high five

„High Five“ ist die dritte Serie dieses Künstlers. 
Wenn man sich nun die Werke dieser aktuellen Serie „High Five“ ansieht, dann erkennt man die Handschrift Christian Herrs früherer Schauen durchaus wieder.
Dennoch hat sich etwas verändert. Er selbst hat den Wandel auch in der Bezeichnung seiner Kunst ausgedrückt. Nicht mehr Installationskunst soll das Thema sein, sondern Konzeptkunst. Installation in der Bildenden Kunst zeigt sich vielfach als raumgreifende Objekte.

Die Serie „High Five“ jedoch ist tatsächlich verändert: Konzeptkunst, die die Gedanken des Künstlers präzisiert. Die Idee steht im Vordergrund, sie ist es, die das Werk definiert. Mixed Media wiederum weist den Weg zur Komposition der unterschiedlichen Materialien.
Warum eigentlich „High Five“ als Titel dieser Werke? „High Five“, diesen Ausdruck kennt man beziehungsweise die Geste dazu: Ein Ausdruck gemeinsamer Zufriedenheit.
Ist es das was Christian Herr ausdrücken will? Da müsste man sich aber sehr täuschen. Der Einsatz von Materialien in dieser Serie hat sich verändert, ist reduzierter geworden. Die Aussagen, illustriert in den Titeln der Werke, sind knapp wie stets, jedoch noch akzentuierter. Nicht beschreibend, sondern fordernd. Hintergründig. Triefend. Provokant. Und: mit einem guten Schuss Humor.
Unterschiedlich und provokant und dennoch zu einem Thema vereinend, ist seine Wahl und Komposition der Materialien, so empfindet man dies nun noch ausgedehnter in der Aussage der Werke. Ob man möchte oder nicht, man kann in den Sog des einen oder anderen Werkes geraten und die Notwendigkeit spüren, davor stehen zu bleiben.
Der aktuelle gesellschaftliche oder politische Bezug ist unübersehbar.  Wie meist hat der Betrachter wenig  Chancen, sich zu entziehen, vor dem Werk zu stehen und zu sagen: „Ach ja, das ist schön. Nett. Lustig.“ Sondern, er wird sich fragen, hinterfragen, vielleicht gar unbehaglich fühlen – nur ausweichen geht halt nicht. 
Und wenn das gelingt, wird Christian Herr vermutlich irgendwo im Hintergrund stehen, hinschauen, zuhören, ein wenig diabolisch lächeln und in Gedanken bereits dabei sein, neue Ideen zu entwickeln und kühn und unerschrocken zu gestalten. 

Birgit Labus
„Wehret den Anfängen“ | 2017 | Christian Herr
„Wehret den Anfängen“ | 2017 | Christian Herr
Installation 153x105x16 cm
2.200,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„Wächter 2 | Goldfinger“ | 2017 | Christian Herr
„Wächter 2 | Goldfinger“ | 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“ | 78x50x50 cm
1.200,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„Mein Kampf“ | 2017 | Christian Herr
„Mein Kampf“ | 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“|40x50cm | 60x70cm
600,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„Schlachtplatte“ | 2017 | Christian Herr
„Schlachtplatte“ | 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“ | 50x100 cm
800,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„Alice Schwarzer“| 2017 | Christian Herr
„Alice Schwarzer“| 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“ | 50x60x7 cm
900,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„Treibjagd“ | 2017 | Christian Herr
„Treibjagd“ | 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“ | 100x160 cm
850,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
„First Super Hero“ | 2017 | Christian Herr
„First Super Hero“ | 2017 | Christian Herr
aus dem Thema „high five“ | 95x65 cm
2.200,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)